Einfamilienhaus mit Blick auf den Pilsensee.

Ein Haus, das die Lage feiert. Das kompakte Volumen des Gebäudes mit polygonalem Grundriss und zweifach geneigtem Satteldach ergibt sich durch die Abstandsflächen und den Ort. Berg- und Seeblick im Dachgeschoss mit Essbereich und Dachterrasse, offenes Wohnen mit fokussiertem Seeblick im Mittelgeschoss. Schlafen in der Hangetage. Radikale Reaktion der Nutzung auf die Sichtbezüge.

 

Gleichzeitig wird die Garage in den Hang integriert und wirkt somit optisch reduziert. Das Dach der Garage erweitert den Garten als Terrasse, die Geometrie ergibt sich nach Platzbedürfnis und maximalem Ertrag der Photovoltaik-Anlage.

 

Leistungsphasen 1-8 | Fertigstellung 2016 |

Fotos Florian Holzherr, Christine Dempf