Eine Doppelhaushälfte in Gauting.

Grundlage des Entwurfskonzeptes ist das Spiel mit Ebenen und Lufträumen. Die privaten Räume sind abgetrennt. Der Rest des Gebäudevolumens ist ein Raum, der sich über mehrere Etagen öffnet. Das Gebäude wurde als Massivbau geplant und umgesetzt, was in dem massiven, aus Beton gegossenen Dachtragwerk gipfelt. Dadurch wurde es möglich, die Kinderzimmer im Dachgeschoss an die Betonscheiben des Daches zu hängen, was im Geschoss darunter maximale Freiheit erzeugt.

 

Die Materialien im Innenraum sind naturbelassen. Der massive Eichendielenboden und die authentische Oberfläche des geglätteten Kalkputzes lassen den Raum hell und natürlich erscheinen. Im Außenbereich wurde ein Kratzputz an der Fassade mit Eichenfenstern und Natursteinfensterbänken kombiniert. Abgerundet wurde der Entwurf mit Details, wie den überall im Haus integrierten Vorhangschienen, die bis in die Faschen neben den Fensteröffnungen reichen, um die Vorhänge optimal aufnehmen zu können.

 

Fotos Florian Holzherr Aussenansichten

Fotos Claudius Müller Innenansichten