Nichtoffener Realisierungswettbewerb

Das Konzept für den Neubau einer Wohnanlage in Füssen basiert auf dem Ansatz eine größtmögliche Ausnutzung des Grundstücks sowie die maximale Höhenentwicklung zu nutzen. Um der Lage und der kleinteiligen Körnung in der Altstadt gerecht zu werden, wird der Baukörper bewusst mit einer Fuge in zwei Teile getrennt. Dort findet die vertikale Erschließung der Wohneinheiten, sowie die öffentliche Durchwegung im EG statt. Gleichzeitig bietet dieser zentrale neue Ort über eine Gemeinschaftsküche mit überdachtem Freibereich Möglichkeiten zur gemeinschaftlichen Bespielung.

 

Aus Respekt zur historischen Umgebungsbebauung, sind die Baukörper mit einem flach geneigten Satteldach vorgesehen und im EG in einer massiven, ab dem OG in einer nachhaltigen Holzbauweise vorgeschlagen.